Weltmeisterschaften

IIBC under 25 World Junior Championship 02.-06.12.2019,
West Denton Newcastle England

Mit Larissa Rubin vom Bowls Club Jungfrau nahm erstmals eine Spielerin von Swiss Bowls an den Junioren Weltmeisterschaften (unter 25 Jahre)  vom 02.-06.12.2019 in England teil.

Gespielt wurde in den Kategorien Singles und Mixed- Pairs.
Weil sich mit der 18- jährigen Larissa nur eine Schweizerin angemeldet hatte, wurde ihr fürs Mixed Pairs mit dem Schotten John Orr (WBT Champion) ein Mitspieler zugeteilt.
Nach einem Freilos im 1/16 Final konnten die beiden im 1/8 Final gegen das Team aus Hong Kong beide Sätze gewinnen.
Zum ersten Mal stand damit eine Swiss Bowls Spielerin bei internationalen Meisterschaften in einem ¼ Final und hätte mit einem weiteren Sieg die erste Medaille für die Schweiz, an einem World Bowls Event gewinnen können.
Das Spiel gegen die nachmaligen Finalisten Jordan Driscoll (Wales) & Paris Baker (Tonga) begann für Larissa und John gut, sie konnten den ersten Satz gewinnen und lagen im zweiten Satz vor dem letzten End mit 6 zu 5 in Führung, zudem konnte John dabei die letzte Kugel spielen. Das Paar aus Tonga und Wales spielte hervorragend und konnte Larissa und John von Beginn an unter Druck setzten. Leider geriet auch die letzte Bowls von John nicht wunschgemäss und somit kam es zu einem Tiebreak über lediglich ein End.
In diesem gerieten die Bowls von Larissa um wenige Zentimeter zu kurz während Paris Baker ihre Kugeln ganz nahe am Jack platzieren konnte. Die Takeout Versuche von John verfehlten darauf hin das Ziel und somit bowlte die Schweiz ganz  knapp an der ersten internationalen Medaille vorbei. Das Mixed Pairs wurde von Irland Adam McKeown & Zoe Minish auch erst im Tiebreak gewonnen.

John Orr & Larissa Rubin

In der Vorrunde der Einzelkonkurrenz hatte Larissa zuerst gegen drei Spielerinnen aus Weltklasse Bowls Nationen anzutreten. Gegen Lauren Gowen (Wales, 3: 5, 6: 3, 0: 1) konnte Larissa nach hervorragendem Spiel den zweiten und gegen Eilidh Weir (Scotland, 8: 2, 2: 11, 0:1) den ersten Satz gewinnen, bevor sie zweimal unglücklich im Kurz- Tiebreat über nur 1 End verlor.
Gegen eine sehr stark spielende Natasha Russell (New Zealand, 2: 9, 5: 8) verlor Larissa beide Sätze. Aber auch hier hatte Larissa bis zur letzten Kugel ihre Chance den zweiten Satz noch zu gewinnen, sie hatte ihre ersten Bowls hinter dem Jack platziert, verfehlte diesen aber leider mit einem Takeout.
Zum Abschluss konnte Larissa das hochstehende Spiel gegen Emma Baggio (France) auf souveräne Art und Weise mit 7: 3 und 9: 5 für sich entscheiden, und dies obwohl Emma im zweiten Satz 3 mal mit ihrer letzten Kugel optimal traf. Larissa blieb aber ruhig und setzte die Französin permanent unter Druck, indem sie bis zum letzten End ihre Bowls nahe an den Jack spielte.
Die Titel IIBC World Champions under 25 gingen bei den Damen an Paris Baker (Tonga) und den Herren Jason Banks (Scotland).

Swiss Bowls gratuliert Larissa Rubin für die tollen Resultate und hofft, dass auch weitere junge Spielerinnen und Spieler in der der Schweiz den schönen Bowls Sport betreiben werden um in der Zukunft eine schlagkräftige Equipe bilden zu können.
Besten Dank an Thomas Wälti, Féderation Francaise de Lawn Bowls und Sven Rubin für die Live- Übertragungen mit Kommentaren auf Facebook.

Alle Teilnehmende der IIBC under 25 World Championship 2019

Atlantic Championships 2019/ World Championships 2020

Swiss Bowls nahm erstmals mit je 5 Frauen und 5 Herren an den Atlantic Championships 2019 in Cardiff (Wales) vom 10.- 23.05 2019 als Qualifikationsturnier für World Championships 2020 in Goldcoast (Australien) vom 23.05.- 07.06.2020 teil.
Gespielt wurde in den Kategorien Singles & Fours (gleichzeitig) sowie Pairs & Triples (gleichzeitig). Eine Swiss Bowls Teilnahme an WC 2020 wäre nur bei einer Top 6 Klassierung in einer Disziplin Sektion an AC 2019 erfolgt.
2018 wurde von Swiss Bowls eine Qualifikation mit 140 Spielen durchgeführt.
Für die  AC 2019 konnten sich, nach einer doppelten Round Robin mit 10/ 20 Spielen, bei den Damen Larissa Rubin (BC Jungfrau), Simone Kunz (BC Thun) Simone Iseli, Jacqueline Gimmel und Noëlle Iseli  (alle BC Gstaad), sowie bei den Herren, Beat Matti (BC Gstaad), Thomas Wälti (BC Jungfrau), Thomas Schneiter (BC Thun), Sven Rubin und Ulrich Häusler ( beide BC Jungfrau), für Cardiff qualifizieren.
Jacqueline Gimmel konnte leider nicht nach Cardiff reisen, sie wurde durch Caroline Lehmann (BCT) ersetzt.

Die Zusammensetzung der Disziplinen von Swiss Bowls für Atlantic Championships 2019:

Damen
Singles Larissa Rubin (BC Jungfrau)
Pairs Noëlle Iseli, Simone Iseli (BC Gstaad)
Triples Larissa Rubin (BCJ), Caroline Lehmann, Simone Kunz (BC Thun)
Fours Noëlle Iseli, Simone Iseli (BCG), Caroline Lehmann, Simone Kunz (BCT)
Herren
Singles Thomas Wälti (BC Jungfrau)
Pairs Thomas Schneiter (BC Thun), Beat Matti (BC Gstaad)
Triples Sven Rubin, Thomas Wälti, Ueli Häusler (BCJ)
Fours Sven Rubin, Ueli Häusler (BCJ), Beat Matti (BCG), Thomas Schneiter (BCT)
Hinten von links: Ueli Häusler, Simone Iseli, Thomas Schneiter, Caroline Lehmann, Beat Matti, Simone Kunz.
Vorne von links: Thomas Wälti, Larissa Rubin, Noëlle Iseli, Sven Rubin.
Die Swiss Bowls Teilnehmenden hatten viele spannende und herausforderungsreiche Spiele zu bestreiten. Für alle Teilnehmenden gab es mindestens in einer Disziplin einen Sieg zu feiern.

Einer WC 2020 Qualifikation kam Larissa Rubin mit 4 Siegen (gegen Spanien, Argentinien, Jersey und Zimbabwe) in der Singles Women Disziplin, mit ihrem 8. Rang in der Section 1, am nächsten.

Larissa Rubin in Konzentration…
… und bei Abgabe

In der Singles Men Section 2, konnte Thomas Wälti 3 Siege gegen Ungarn, Türkei und Brasilien erringen. In der Men Fours Section 2, konnten Siege gegen Brasilien und Kenia erzielt werden.

Men Fours Switzerland- Scotland mit v.l. Derek Oliver, Paul Foster MBE, Ronnie Duncan, Alex Marshall MBE

Die Damen konnten im Fours gegen Spanien und im Triples gegen Holland siegen.
Bei den Herren konnte im Pairs ein Sieg gegen Argentinien verbucht werden.

Gruppenbild Women Pairs Section 1

Anhänge

Women Overall Trophy.pdf
Men Overall Trophy.pdf

Resultate

10. – 16.05.2019

Women Singles
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019WomenSinglesSection1ResultsWithPlacings

Women Fours
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019WomenFoursSection2ResultsWithPlacings

Men Pairs
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019MenPairsSection1ResultsWithPlacings

Men Triples
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019MenTriplesSection2ResultsWithPlacings

17. – 23.05.2019

Women Pairs
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019WomenPairsSection1ResultsWithPlacings

Women Triples
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019WomenTriplesSection2ResultsWithPlacings

Men Singles
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019MenSinglesSection2ResultsWithPlacings

Men Fours
www.burnsidebowlingclub.com/WorldBowlsResults/Atlantic2019MenFoursSection2ResultsWithPlacings

World Cup Indoor Singles Event 2019

Swiss Bowls wurde bei den Damen von Marianne Kuenzle (BC Gstaad) und Herren von Thomas Wälti (BC Jungfrau), am World Cup Indoor Singles Event 2019. (Warilla Bowls & Recreation Club, NSW, Australia, 5-13 March 2019) vertreten.

Marianne Künzle konnte bei den Damen 4 Siege erringen und konnte sich als erste Schweizer Bowls Spielerin bei internationalen Bowls Meisterschaften in der ersten Ranglistenhälfte klassieren. 
Insbesondere der Sieg gegen die Titelverteidigerin und erneute Finalistin Lucy Beere (Guernsey) ist, sicher als grossartiger Erfolg zu vermerken.

Bei den Herren konnte Thomas Wälti, nach einem guten Start, mit einem unentschiedenen Satz gegen den Champion of Champion Finalisten aus Hongkong, einem gewonnen Satz gegen Norfolk Island (Niederlage im Tie-Break) und einem Sieg gegen Singapur, in den letzten Matches leider keine Punkte mehr verbuchen.                         

Swiss Bowls gratuliert Marianne und Thomas zu den tollen Resultaten!

Marianne Künzle und Allan Newman (Coach)
Thomas Wälti

Resultate:

World_Cup_Indoor_2019_Final_Position.pdf
World_Cup_Indoor_2019_Women_section_2.pdf
World_Cup_Indoor_2019_Mens_section_1.pdf

Champion of Champions 2018

Caroline Lehmann und Thomas Schneiter vom BC Thun haben zum ersten Mal mit Erfolg an der World Bowls Meisterschaften teilgenommen. Diese World Singles Champion of Champions 2018 fand in St. John’s Park (Sidney, Australien) vom 29.10.- 04.11.2018 statt.
Caroline konnte immerhin 3 Sätze gegen die renommierte Spielerinnen gewinnen, (Thailand, Macao China und sogar Wales), verlor dann aber leider jeweils das Tie-Break.
Tom konnte erfreulicherweise 5 Matches (Ungarn, Spanien, Norfolk Islands, Samoa und Zimbabwe) für sich entscheiden.

Herzliche Gratulation an Caro und Tom, ihr habt Swiss Bowls sehr würdig vertreten! Es war toll die Schweizer Flagge erstmals an einem World Bowls Anlass wehen zu sehen!

Champ-of-Champs-2018-Women.pdf
Champ-of-Champs-2018-Mens.pdf
Finishing-Positions-2018-Champion-of-Champions.pdf

Caroline Lehmann und Thomas Schneiter